Artikel mit: Willy Wimmer

Statt mehr Demokratie wagen, abhören und abzocken

Statt mehr Demokratie wagen, abhören und abzocken

Es ist nicht von der Hand zu weisen. Mancher Fernsehsender ist sein Geld wert. Da bezahlt man gerne seine Abbuchungen im öffentlichen Interesse, wenn man sich die "Anstalt" ansehen kann. Sie ist ein getreues Abbild unseres Staates: man kann sich der Wirklichkeit nur über die Satire nähern, Real-Satire eben. Wer die letzte Ausgabe der...

Das Ende der Politik in der Europäischen Union

Das Ende der Politik in der Europäischen Union

In der deutschen Öffentlichkeit mag der Eindruck vorherrschen, die Dinge in der Ukraine zum Besseren wenden zu können und auch zur Russischen Föderation wieder gedeihliche Verhältnisse herstellen zu sollen. Die Öffentlichkeit sollte allerdings keinen Chimären nachjagen. Die Zeiten werden unerfreulich, weil so vieles darin investiert worden...

EU-Brüssel ist außer Rand und Band

EU-Brüssel ist außer Rand und Band

Wir sind gut beraten, die Ereignisse in Europa gemeinsam zu betrachten. Da legt die EU gleichsam den "roten Teppich" für engere Beziehungen zwischen der EU und der Ukraine aus. Dieses Land ist allem Anschein nach nicht nur bankrott, sondern bedient sich in der Regierung jener braunen Elemente, die anderorts schon längst einen Boykott...

Widerspruch wird erste Bürgerpflicht

Widerspruch wird erste Bürgerpflicht

Seit seiner berüchtigten Rede vor den Teilnehmern der diesjährigen Internationalen Sicherheitskonferenz in München halten die Menschen in Deutschland die Luft an, wenn unser Herr Bundespräsident Gauck zu Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik spricht. Es scheint einen durchgehend roten Faden für seine diesbezüglichen Reden zu geben...

1914: Die Reichstagsdebatten zu den Kriegskrediten

1914: Die Reichstagsdebatten zu den Kriegskrediten

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung lud am 28. August 2014 gemeinsam mit der Fraktion DIE LINKE, im Bundestag zu einer szenischen Lesung und anschließenden Diskussion ein. Im Fokus standen die damaligen Reichstagsdebatten zum Beginn des Ersten Weltkriegs. Welche Rolle spielte das damalige Parlament bei der Vorbereitung des Krieges und welche...

Von Hunne zu Hunne

Von Hunne zu Hunne

Es ist schon seltsam genug. In dem einzigen Fernsehprogramm, in dem nicht von morgens bis abends Kochkurse, Tatort-Krimis oder Quotendiskussionen herunter genudelt werden, wird Rücksicht auf die deutsche Befindlichkeit genommen. "arte" gibt zwar britische Kampflieder gegen alles Deutsche aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs wieder...

Das Ziel lautet bedingungslose Kapitulation

Das Ziel lautet bedingungslose Kapitulation

Sanktionen sollten in den Beziehungen zwischen Nachbarstaaten nicht vorkommen. Sie sind der Weg in den Krieg, weil sie dazu eine völkerrechtliche Begründungsstruktur aufbauen sollen. Fast wie ein Nebeneffekt mutet es an, wenn ein weiteres klares Ziel von Sanktionen dazu dient, lästige Wettbewerber aus dem Feld zu schlagen und nach einem...

Staaten, die Gebiete annektieren, werden unter den Schutz der deutschen Staatsraison gestellt

Staaten, die Gebiete annektieren, werden unter den Schutz der deutschen Staatsraison gestellt

Natürlich hat die Bundesregierung und die gesamte NATO der völkerrechtswidrige Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien über die Ereignisse in der Ukraine eingeholt. Es war schon grausam, mit anhören zu müssen, die Bundeskanzlerin von einer Verletzung des Völkerrechtes durch Russland und in Zusammenhang mit der Krim...

Ein Stück aus dem Tollhaus

Ein Stück aus dem Tollhaus

Die Bundeskanzlerin spricht oder lässt sprechen. Aus den Telefonaten mit dem russischen Präsidenten Putin bleibt eines in Erinnerung. Präsident Putin solle doch Druck auf die ost-ukrainischen Landwehren zwecks Feuereinstellung und friedlicher Konfliktbeilegung ausüben. So weit so gut. Niemand hat je etwas davon gehört, dass die Bundes...

KenFm mit Willy Wimmer 2

KenFm mit Willy Wimmer 2

Die westliche Staatengemeinschaft fordert weitere Sanktionen gegen Wladimir Putin und das von ihm geführte Russland. Grundsätzlich führen Sanktionen immer zur Vertiefung des Grabens zwischen den Konfliktparteien. Sie treffen eher die Zivilbevölkerung denn die politische Kaste, und tragen in der Regel zur Eskalation eines Konfliktes...

Kriegsziel jetzt schon erreicht

Kriegsziel jetzt schon erreicht

Die Meldungen über die Lage in der Ostukraine überschlagen sich. Die Dämonisierung des russischen Präsidenten Putin hat das Stadium der Hysterie längst hinter sich gelassen. Dem seit Jahren zielgerichteten Verhalten des gesamten Westens, die Ukraine aus ihrer Rolle nach Ende des Kalten Krieges herauszureißen, entspricht die Medienwalze, die...

Eine deutsche Partei ergreift Partei für den Krieg

Eine deutsche Partei ergreift Partei für den Krieg

Das hatten wir schon einmal: "Der Zweck heiligt die Mittel". Dafür bezahlt Deutschland noch bis heute und noch für eine lange Zeit. Wenn Irrsinn zur Methode wird, dann verfällt man auf solche Slogans. Nicht anders schallt es heutzutage aus der grünen Ecke, aus der Böll-Stiftung und dem Relikt aus der grünen Regierungszeit, dem European...

Manches gönnt man noch nicht einmal seinem ärgsten Feind!

Manches gönnt man noch nicht einmal seinem ärgsten Feind!

Jetzt reicht es. Manches gönnt man noch nicht einmal seinem ärgsten Feind. Bilder, wie die im amerikanischen Magazin Newsweek, die den russischen Präsidenten Putin in der neuesten Ausgabe zeigen. Die Visagen aus dem "Schweigen der Lämmer" sind nichts dagegen. Newsweek nimmt auf diese Weise rechtzeitig zur Erinnerung an die...

Pleisweiler Gespräch mit Willy Wimmer: Sinnsuche beim NATO-Bündnis

Pleisweiler Gespräch mit Willy Wimmer: Sinnsuche beim NATO-Bündnis

Sinnsuche beim NATO-Bündnis - deutsche Position für NATO-Gipfel am 18. September 2014 in Wales verzweifelt gesucht. Kippt der Parlamentsvorbehalt, gibt Berlin die Bundeswehr in amerikanische Hände. Es wird ein Sommer des Missvergnügens, wenn man die Berliner Politik in einem ihrer Kernbereiche betrachtet. Wo werden dort deutsche...

Die Schlafwandler werden zu Traumtänzern

Die Schlafwandler werden zu Traumtänzern

Die Schlafwandler werden zu Traumtänzern. Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben aus ihrem Besuch in Ypern aus Anlass des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges im Jahr 1914 nichts gelernt. Das Russland-Ultimatum bedeutet Rambouillet II und wann bitteschön, erfolgt der Angriff? Jüngste Untersuchungen einer norddeutschen...

[12  >>