GOOD BYE Colonel Gaddafi

GOOD BYE Colonel Gaddafi

WARNING: ab Minute 1:13 bis Minute 1:50 mögen all jene wegsehen, die die Realität unserer Matrix lieber gefiltert wahrnehmen.

Darüberhinaus zur Info bezügl. dieses Videos:

Das ist PART 1, indem ich, mit meinen minimalen Möglichkeiten, meinen Respekt (zumindest ) vor den guten Absichten Gaddafi's erweise, und auch davor, dass er keiner der ewigen "Redenschwinger", sondern ein "Macher" war.

Gaddafi hat sein Volk aus dem Mittelalter ins 20. Jhd. geholt, und hat auch sein Volk von dem Öl-Reichtum in vielerlei Hinsicht profitieren lassen, und das ist ein FAKT, der jederzeit nachgewiesen werden kann. Am Ende des Artikels werde ich aufzählen was er für sein Volk getan hat.

Darüberhinaus hat er emens viel für andere afrikan. Länder getan, und sein Traum war es immer eine afrikanische vom Westen unabhängige Union zu erschaffen.

Die Basis dafür war bereits gesetzt (Gold-Dinar sollte eingeführt werden, Öl sollte nicht mehr in Dollar gehandelt werden etc), und DESHALB haben sich die westlichen Länder daran erinnert, dass er ein Terrorist sei! (wobei explizit Napoleon Sarkozy das vergessen hatte, als Gaddafi ihm seinen Wahlkampf finanzierte).

Die Dinge sind nur selten schwarz oder weiss, es gibt viele Graustufen, und oft ist auch Farbe mit drin. Bezüglich Gaddafi's Intention für die Revolution 1969, ergo für sein Volk, sehe ich auch viel "leuchtendes Gelb" (um im Bild der Metapher zu bleiben).

Gaddafi flüchtete nicht aus Libyen, er kämpfte mit seinen 69 Jahren bis zum Schluss!

Und über eine Sache bin ich mir absolut sicher: Wenn Gaddafi ein Verbrecher gewesen sein sollte, dann sind es die USA, Israel, UK, Frankreich und Italien ALLEMAL!

In PART 2 werde ich dann zeigen, dass sämtliche sogenannte "Revolutionen" von Außen initiiert wurden. Ich werde dann auch aufzeigen, dass es bezügl. des Lockerbie-Attentats in KEINSTER Weise gesichert ist, dass es Gaddafi war.

  

  

Libyen - Gaddafi - GAME OVER?

WARNING: von Minute 13-15 könnten sich einige schockiert fühlen! Im Zweifelfall also ab Minute 13 das Video stoppen.

Realität tut manchmal weh, aber wegschauen hat noch nie etwas verändert. Und ich gebe additiv zu bedenken: WIR sind die, die das ansehen ("müssen"), die betreffenden Libyer aber sind die, die das erleben (respektive nicht mehr erleben, da TOT) MÜSSEN, weil WIR wegschauen WOLLEN.

Okay, lasst uns mal einen kleinen Blick auf die vergangenen 2 Wochen bezügl. der Geschehnisse in Libyen werfen, lasst uns mal vergleichen was die Mainstream-Medien berichteten und was im Kontrast dazu tatsächlich abgegangen zu sein scheint. Denn wie so oft gibt es die "offizielle Version" und die tatsächliche.

  

  

Der WAHRE Grund? - NATO - Libyen

Der tatsächliche Grund weshalb die NATO in Libyen sein könnte.

  

  

"NATO STYLE - Hilfe" für Libyen

NATO-Style-Antwort auf libysche Verhandlungs-Bitten und Vorschläge.

  

  

Durchgeknallter Gaddafi? - Libyen

  

  

Große Demo PRO Gaddafi - 01.07.11

Gaddafi-Rede am 01.07.2011 vor ca. 2 Millionen Menschen bei der Pro-Gaddafi-Demo in Tripoli.

  

  

  • 1. Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.
  • 2. Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.
  • 3. Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.
  • 4. Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.
  • 5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 88 Prozent.
  • 6. Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.
  • 7. Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatlicher Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.
  • 8. Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.
  • 9. Der Preis für Benzin in Libyen betrug 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.
  • 10. Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde.
  • 11. Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ haben die Okkupationsmächte unter sich aufgeteilt.
  • 12. Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.
  • 13. Mütter die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.
  • 14. 25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.
  • 15. Gaddafi startete Das "Great-Man-Made-River-Projekt" (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachter Fluss-Projekt) in Libyen Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.