Im Tour-Bus mit Willie Nelson: Es gibt einen Grund 9/11 zu untersuchen

Im Tour-Bus mit Willie Nelson: Es gibt einen Grund 9/11 zu untersuchen

Willie Nelson lud Alex Jones und Jesse Ventura in seinen weltberühmten Tour-Bus ein, wo sie eine Reihe von Themen besprachen; darunter die traditionellen Familien-Farmen, die Umverteilung von Steuergeldern an die Banken und die diesjährigen Präsidentschaftswahlen.

Behörden würden nur dann Beweismaterial vernichten und Fakten vertuschen wenn sie das tatsächliche Verbrechen verbergen.

Ein Großteil der Konversation drehte sich um die anhaltenden Fragen über 9/11 und die Regierung, welche sich um klare Antworten drückt. Nelson, der passenderweise eine Trucker-Mütze mit der Aufschrift "Folge niemandem" trug, sagte dass es für ihn selbst nie eine Frage war nachdem er gesehen hatte, wie die Gebäude an 9/11 eingestürzt waren.

Es ist keine eindeutige Situation; das war es nie für mich,

kommentierte die Musik-Ikone über 9/11.

"Gibt es einen Anlass um zu ermitteln?"

Verdammt richtig. Diese Gebäude wurden innen gesprengt,

meinte er und fügte hinzu:

Ich bin kein schlauer Kerl, aber das kann ich erkennen.

Nelson hat Recht. Man braucht nicht viel mehr als gesunden Menschenverstand um zu sehen, dass die offizielle Geschichte nicht überzeugt. Im nächsten Schritt bemühen wir dann die Wissenschaftler und Experten; müssen dabei jedoch auf Interessenkonflikte aufmerksam machen wenn Wissenschaftler im Auftrag der Regierungsbehörden arbeiten.

Die Arbeit von qualifizierten Experten wie Richard Gage, Steven Jones, Kevin Ryan und vielen anderen, die 9/11 von einem wissenschaftlichen Standpunkt untersucht haben, wurde von den Massenmedien ignoriert.

Die Wissenschaftler werden häufig durch Einschüchterungstaktiken aus ihren Posten gedrängt.

Trotz der öffentlich zugänglichen Forschungsarbeit und den weit verbreiteten Zweifeln an der offiziellen Version der Ereignisse, fällt es einem signifikanten Teil der Bevölkerung zu schwer, die Wahrheit zu akzeptieren. Ventura bezweifelte, dass diese Leute jemals dazulernen werden.

sign closed 64

Nelsons Theorie lautet:

Die haben das getan damit sie in den Krieg ziehen konnten.

Es ist nicht nur 9/11 mit dem die Bevölkerung getäuscht wird. Geschätzte 30% der Amerikaner glauben immer noch dass Saddam Hussein in 9/11 verwickelt gewesen war; 30% glauben auch dass Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden wurden. Millionen Leute warten immer noch darauf, dass der Präsident Bin Laden in Afghanistan aufspürt.

Willie sagte er sei nicht besorgt über den gewissen Prozentsatz an Leuten, die in ihren eigenen Welten leben und nicht akzeptieren können, dass die Regierung solche Dinge tun könnte. Er stimmte der sarkastischen Bemerkung zu, dass manche sogar glauben [würden] dass der Mond aus Käse gemacht ist wenn der Präsident es verkünden würde.

Warum wird die Bevölkerung in die Irre geführt? Für Willie ist diese Frage nicht allzu kompliziert.

Warum tun sie das alles? Damit wir in den Krieg ziehen konnten. Wir sind der größte Waffenexporteur der Welt; wir verkaufen Kugeln an beide Seiten. Wir fangen einen Krieg hier drüben und einen Krieg dort drüben an und wir schüren das. Weißt du, wen auch immer wir gewinnen sehen wollen, dem geben wir die besten Patronen. Und das ist was wir eine lange Zeit gemacht haben.

Die Krisensituation und der Krieg gestatten es der Regierung, die Freiheiten und Rechte der Bürger einzuschränken. Viele in der Bevölkerung scheinen nicht bereit zu sein, dies zu erkennen.

Die Wahrheit über JFK ist immer noch nicht herausgekommen,

meinte Willie.

Ich weiß nicht was passiert war, aber wir wissen dass viele Untersuchungen abgewürgt wurden. Aber, wie bei 9/11...wir werden es nie genau wissen.

Der ehemalige Gouverneur Ventura fügte hinzu:

Der einfache Weg um dorthin zu gelangen, ist durch die Beseitigung des gesamten Beweismaterials.

Er erwähnte dass LBJ die Limousine von Kennedy zur Reinigung und Reparatur geschickt hatte, bevor das Fahrzeug überhaupt untersucht werden konnte.

Diese Limo hätte nicht angerührt werden sollen bevor Ermittler sie nicht haargenau durchkämmt hatten.

Das ist, was für mich ein Licht aufgehen lässt,

meinte Ventura.

light bulb 64

Denn wenn sie bei einem Verbrechen genau gegenteilig ermitteln wie es eigentlich getan werden soll, dann sagt das dir dass hier verborgene Mächte beteiligt sind.

Bei 9/11 ist es Priorität, alles zu beseitigen - nicht es zu untersuchen,

meinte er und fügte hinzu, dass das Beweimaterial für eine gründliche Untersuchung hätte behalten werden sollen. Willie sagte, eine Untersuchung war was wir alle angenommen haben, das sie tun. Stattdessen, wie Ventura betonte, wurde der Stahl von den Zwillingstürmen zerstört, nach China verkauft und sogar dafür verwendet, ein Gedenk-Schiff zu bauen. Inzwischen, so Ventura, sind wir alle berechtigte Ermittler, da wichtiges Beweismaterial zerstört wurde.

Fragen sollten deshalb gestattet und ermutigt werden. Für viele Ermittler deutet die Vertuschung oft auf das wirkliche Verbrechen hin. Warum weigern sich die Behörden also, Fragen über 9/11 zu beantworten? Vielleicht profitieren sie mehr von der Vertuschung als von der Wahrheit.